Lage

Was kann man in Hervey Bay machen?

Hervey Bay ist eine friedliche, malerische Küstenstadt, die seit mehr als einem Jahrhundert Reisende anlockt. Sie hat für jeden etwas anzubieten, ob an Land oder auf dem Meer. Hervey Bay ist auch bekannt als Hauptstadt des Whale Watching (Wale beobachten) und als Heimat der im Weltnaturerbe aufgeführten Insel Fraser Island. Dieser Hafen, der als vereinzelte Küstendörfer anfing, rühmt sich kilometerlanger Strände und bietet haufenweise Touristenattraktionen und Unternehmungsmöglichkeiten für jedes Alter. Das Klima von Hervey Bay und idyllische Wasserstraßen führen zu reichlich Wassersportangeboten in dieser Gegend. Ein ausgedehnter Streifen Natur mit einem Fahrradweg, der durch die Bäume schlängelt, verfolgt den gesamten Strandstreifen von Urangan Pier bis zum letzten der großen, alten Strandhäuser am Point Vernon.
Der Strand ist gut für alle Altersgruppen geeignet und Schwimmen, Segeln, Fischen, Tauchen, Kajak- und Wasserskifahren stehen zur Entspannung jedes Besuchers zur Verfügung.
Ebenso wie eine Vielzahl an Wassersportaktivitäten bietet Hervey Bay vielfältige Attraktionen und Aktivitäten für alle Altersgruppen und Vorlieben. Mit Kunstgalerien und Theatern, vielen verschiedenen Restaurants, Sport- und Erholungseinrichtungen, Clubs, botanischen Gärten, bedeutende jährliche Veranstaltungen, Picknikgelegenheiten, Whale-Watch-Fahrten (Wale beobachten) und Fraser Island nur einen Katzensprung entfernt, atemberaubende Aussichtspunkte, Naturattraktionen und vielzählige Unterkunftsmöglichkeiten – in Hervey Bay ist für jeden etwas zu finden.
In Hervey Bay gibt es auch zahlreiche Nachtlokalitäten, wie den Viper Nightclub auf der Escalade von Torquay, bei dem man ein Freigetränk erhält. Du kannst so wenig und so viel machen, wie du willst, in dieser kleinen, entspannten Küstenstadt.

Besucher von Hervey Bay finden Vergnügen bei vielen Attraktionen. Ihr könnt vom Meeresufer aus Fischen oder das Angebot von Fisch-Chartern annehmen. Ein nah gelegener und persönlicher Wildpark, Riffwelt, Haishow und Muschelfenster (Shell Display), Minigolf, Modelleisenbahn durch die natürlichen Attraktionen der sicheren, goldfarbenen Strände. Und nicht zu vergessen die Märkte am Whale Watch Terminal, die bei Urangan Marina jeden Freitag von 16-20 Uhr geöffnet sind.

Vielleicht wollt ihr auch die Möglichkeit vieler Exkursionen und Segeltörns nutzen, die euch aus Hervey Bay hinausfahren. Ihr müsst auch nicht nur Geld ausgeben, denn in Hervey Bay gibt es auch viele Dinge, die man umsonst machen kann (siehe weiter unten).

Es gibt auch eine unglaubliche Bandbreite an Aktivitäten, die man an Land ausführen kann. Golf, Rasenbowlen, Go-Kart-Fahren, Tennis, Reiten, Schlittschuhlaufen und vieles mehr … all das ist ein Teil des Lebensstils in Hervey Bay. Wenn ihr sehr abenteuerlustig seid, probiert doch einfach Skydiving oder Meereskajafahren aus. Wieso nicht mit dem Fahrrad den 14km langen Fahrradweg entlang der Küste abfahren?

Hervey Bay Go-Kart-Bahn

Scrub Hill Rd, Pialba
Tel: (07) 4128 1180
Go-Kart-Verleih. 20 Karts auf einer 650m langen und 8m breiten, abgedichteten, heißen gemischten Bahn. Aussichtsterrasse. Kalte Getränke & Pommes werden verkauft. Kostenloses Parken. Fahrer müssen mindestens 1,50m groß sein. Café auf der Terrasse mit Blick auf die Bucht bis nach Fraser Island. Gruppen herzlich Willkommen. Behindertengerecht.

Vic Hislop’s Shark Show (Haivorführung)
553 The Esplanade, Urangan
Tel: (07) 4128 9137

Kostenlose Angebote in Hervey Bay:

  • Wetside Water Education Park (Wasserpark)
  • Spaziergang oder Fahrt entlang der Esplanade (ca. 18km)
  • Füttert die Lorikeets (Papageienart) in den botanischen Gärten.
  • Besucht die regionale Kunstgalerie bei 161 Old Maryborough Road, Pialba. Www.herveybayregionalgallery.org.au
  • Besucht Australiens ERSTE Immigrations- und Familiengedenktafel.
  • Besucht Hervey Bays MÄRKTE, die jeden Sonntag mit Kunst, Kunsthandwerksprodukten und vielem mehr abgehalten werden, das ihr irgendwann einmal gebrauchen könntet, oder eben nicht.
  • Eine malerische Fahrt nach Toogoom oder Burrum Heads.
  • Fischt auf einem der kleinen Anleger entlang der Esplanade oder lauft bis zum Ende des langen Anlegers (ca. 1km lang), werft eine lange Angelschnur tief in einen Schiffskanal, wo viele Arten von Fisch gefangen werden, wie beispielsweise Hornhecht, Merlan, Karpfen, bis zu großen Fischen wie der „Goldmakrele“
  • Füttert Pelikane.
  • Grillt am Meeresufer.
  • Fahrt mit dem Fahrrad dem 14km langen Fahrradweg entlang der Küste